Liebster Award

VergissDichNicht & der Liebster-Award

Liebster-AwardWie ein Lauffeuer verbreitet er sich zur Zeit in der online-Welt der Blogger: Der Liebster-Award! Er wurde ins Leben gerufen um Blogger und Leser besser zu vernetzen und heute ist es auch bei VergissDichNicht so weit, denn:
Wir sind nominiert!

Erstmal ein großes Danke an Linda von nanamia.de! Ich freue mich sehr, dass VergissDichNicht beim Liebster-Award dabei sein darf!

Welche Fragen Linda mir gestellt hat und wie ich mich ihnen gestellt habe, welche Blogs ich nominiert habe und wie der Liebster-Award funktioniert, lies du in diesem Artikel.

Gestellte Fragen & Meine Antworten:

1. Warum hast du dich für dein Blogthema entschieden?

Angefangen habe ich mit dem Bloggen aus dem Wunsch heraus, meine Begegnungen und Gedanken mit anderen Menschen zu teilen und gleichzeitig noch irgendwie irgendwas gutes zu tun. Während ich also tagelang darüber nachgedacht habe, wie ich das am Besten umsetzen kann, ist mir aufgefallen, dass wir im Alltagsstress viel zu selten an uns selber denken. So kam es zu einer Kombination aus Texten über Begegnungen und Tipps rund ums Wohlfühlen. Ich bin froh, meinen Wunsch Texte zu schreiben uns gestressten Menschen zu helfen endlich umsetzen zu können…

2. Wie viel Zeit investierst du pro Woche für deinen Blog?

Also das ist jetzt wirklich schwierig, denn es ist vollkommen unterschiedlich. Wenn ich Artikel vorbereite, Fotos machen muss, oder ein Produkt teste dauert es natürlich länger, als wenn ich einfach drauf los tippen kann. Ich schätze ca. 2 bis 6 Stunden pro Woche bei 1 bis 2 Artikeln.

3. Was machst du, wenn du eine Schreibblockade hast und dir kein Thema für einen Beitrag einfällt?

Wenn ich wirklich nicht mehr weiter weiß und auch ein, zwei Tage Pause mir nicht geholfen haben, hole ich mir von meinem Freund und meiner Mama inspiration. Die Beiden haben eigentlich immer irgendwelche Ideen, die mich wiederum zu tollen Einfällen bringen. (An dieser Stelle: Danke an euch zwei!)

4. Hast du einen Redaktionsplan oder schreibst du frei nach Schnauze?

Eher letzteres. Ich nehme mir zwar immer fest vor zweimal pro Woche zu bloggen, aber so ganz klappt das nicht. Manchmal bleibt es bei einem Post in der Woche und leider gab es auch schon mal ein Päuschen. Da ich ja viel über Erlebnisse aus dem Leben schreibe, muss ich eben manchmal warten bis auch wieder was passiert…

5. Hast du Tipps für andere Blogger, denen die Puste ausgeht? Wie motivierst du dich, immer weiter zu machen?

Da das Schreiben zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen zählt, fällt es mir nie besonders schwer mich hinzusetzen und einen Beitrag zu schreiben. Falls ich dann aber doch mal ein kleines Tief durchmache, hilft mir nur eins: Ablenkung! Rausgehen, Eindrücke sammeln, mit Leuten quatschen, dass hilft mir immer.

6. Hast du vor mit deinem Blog irgendwann Geld zu verdienen?

Eigentlich nicht. Mir geht es ja viel mehr darum Gedanken zu teilen, Meinungen auszutauschen und sich was gutes zu tun. Falls ich die Chance doch mal bekommen, überlege ich es mir vielleicht nochmal. Vorrausgesetzt es schadet der Autentität von VergissDichNicht nicht.

7. Wenn ja, was könntest du dir vorstellen?

Mh, so spontan am ehesten Produkttests oder ein eigenes Ebook mit gesammelten Begegnungen, Momenten oder Wohlfühltipps…

8. Welche Pläne hast du für 2015 mit deinem Blog?

Ich möchte mich besser mit anderen Bloggern vernetzen und hoffe natürlich, dass VergissDichNicht ein bisschen populärer wird. Und dann habe ich noch eine ganz besondere Idee zu einer Blogparade, aber das ist noch geheim 😉

9. Gibt es Blogger, die dich inspirieren und die du als Vorbild siehst?

So direkt leider nicht. Aber ich stöber gerne in Facebookgruppen oder in der WordPresscommunity um neue Eindrücke zu gewinnen.

10. Was lernst du durch deinen Blog?

Auf diese Frage freue ich mich schon die ganze Zeit! Weil ich durch das Bloggen was wirklich wichtiges gelernt habe: Durchhaltevermögen&Geduld. Bevor ich angefangen habe zu bloggen, wollte ich meine Ziele immer so schnell wie möglich verwirklichen. Mittlerweile habe ich gelernt, dass es manchmal einen weiten Weg und jede Menge Einsatz braucht, bis man das Ziel erreicht. Der kürzeste Weg ist eben nicht immer der Beste, erst recht nicht beim Bloggen…

11. Hast du andere Blogger schon im realen Leben getroffen? Wenn ja: wo?

Bisher leider noch nicht. Aber hoffentlich ist es bald soweit. Und dann wäre für mich natürlich der Stammtisch in Stuttgart die erste Adresse…

So, das waren meine Antworten auf Lindas Fragen. Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch gerne über Kommentare oder das Kontaktformular melden. Nun gehts weiter mit den Regeln für die anderen Blogger, meine Fragen und Nominierungen.

Die Regeln für die nominierten Blogs:

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.

2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.

4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.

6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

7. Das Beitragsbild kannst du dir übrigens hier downloaden.

Nominierte Blogs:

lettersandbeads.de → alles rund um Mode&DIYs

schlossmanufaktur. at → alles, außer gewöhnlich!

vintage-by-lafleur.blogspot.de → Mode, selbstdesignes&verwirklicht

freeletics-chemnitz.de → freestyleWorkout&Fitness

pixelsucht.net/blog → Fotografie&Bildbearbeitung

vegane-prinzessin.blogspot.de → Einblicke in die vegane Kochkunst

verenalinhart.com →Visionärin, Life-Designerin, Life-Style-Genießerin

wolkenfreunde.com → Faszination Wolke (Fotografie)

vielleserin.de → Buchrezensionen

https://www.facebook.com/pages/Produkte-testen-macht-Spa%C3%9F/473803259355291  → Produkttests

Meine 11 Fragen an die nominierten Blogs:

1. Woher kommt deine Begeisterung fürs Bloggen?

2. Welchen Wunsch rund ums Bloggen würdest du dir gerne erfüllen?

3. Welches Ziel verfolgst du mit deinem Blog?

4. Wenn du noch einmal von vorne anfangen würdest, würdest du etwas anders machen? Wenn ja: Was?

5. Gab es schon einen Moment, in dem du kurz davor warst mit dem Bloggen aufzuhören? Wenn ja: Welcher?

6. Welche Erfahrungen hast du durchs Bloggen schon gesammelt?

7. Hattest du während/durchs Bloggen schonmal ein besonderes Erlebnis? (z.B. bei einem Treffen, eine Lesernachricht, ein Kommentar…)

8. Was fällt dir beim Bloggen manchmal schwer? Ideenfindung? Oder Realisierung?

9. Wie sammelst du deine Ideen? (Im Notizbuch, auf dem Laptop, im Handy oder ganz anders?)

10. Wie sieht für dich ein gelungener Blogbeitrag aus?

11. Dein schönster Moment rund ums Bloggen war…?

So, nun habe ich es geschafft und den Liebster-Award bewältigt. Es hat wirklich jede Menge Spaß gemacht und ich bin froh dabei sein zu dürfen!

Alles Liebe, Eure Franzi

 

Noch Fragen? Melde Dich!

 

Advertisements

2 Kommentare zu „VergissDichNicht & der Liebster-Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s