Moments - besondere Begegnungen

Auf der Suche nach dem Glück…

Wir alle wollen es haben. Wir suchen es, planlos, denn wir wissen eigentlich gar nicht so ganz genau, was es ist.

Das Glück.

Schon früher haben zahlreiche berühmte und weniger Bekannte Philosophen, Dichter und Denker sich bemüht eine Antwort auf die Frage zu finden, die wir alle uns in regelmäßigen Abständen stellen. Was ist Glück?

Eine einfache, schnörkellose Antwort liefert uns der Duden:

Glück, das
Wortart: Substantiv, Neutrum
Worttrennung: Glück
Bedeutung: 
1. etwas, was Ergebnis des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände ist; besonders günstiger Zufall, günstige 
Fügung des Schicksals
2. das personifiziert gedachte Glück; Fortuna 
3. angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, 
was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung
4. einzelne Situation; glückliches Ereignis, Erlebnis

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Glueck

Ernüchternd. Nicht wahr? Denn stellen wir uns das Glück nicht eher als die Perfektion eines Augenblicks, eines Zeitabschnitts, als absolutes Erlebnis vor? Als eine Art „Stillstand“ in dem es weder Probleme, Böses, noch Krankheit oder Vergänglichkeit gibt. Glück, ist der Augenblick, in dem die Welt still steht, um uns genießen zu lassen.

Doch mag der Artikel aus dem Onlineduden auch noch so ernüchternd erscheinen, finde ich die Formulierung „Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung“ ganz nett. Hochstimmung klingt doch schön. Oder?

Und wo kriegt man es jetzt her? Das Glück? Die personifizierte Hochstimmung? Tja, im Supermarkt habe ich sie noch nie gefunden, dafür aber neulich auf einer grünen Wiese.

IMG-20150430-WA0002

Das Wetter war wirklich herrlich und während neben mir ein Pony zufrieden Grashalme malmte, lies ich meine Hand durch den hohen Klee um mich herum gleiten. Und tatsächlich: Plötzlich hielt ich das Glück in der Hand!

Ein schönes, asymmetrisches vierblättriges Kleeblatt. Ich weiß nicht, wie lang ich da saß, das Blatt zwischen den Fingern drehte, die Sonne auf der Haut genoss und dem Pony beim Grasen zuhörte. Der Moment war perfekt. Glück eben.

Mittlerweile habe ich das Kleeblatt getrocknet und immer wenn ich es betrachte, fällt mir auf, dass es nicht perfekt ist. Im Gegenteil. Das besondere vierte Blatt ist winzig, hat ein Loch und wirkt neben den anderen Blättern beinahe verkrüppelt. Und genau das hat mich nachdenklich gemacht…

Denn genau so unperfekt wie mein Glücksklee ist auch das echte Glück. Während wir stoisch nach dem einen perfekten Glück, nach der Glücklich-Sein-Perfektion suchen, steht das Glück nicht selten schon neben uns. Denn Glück muss kein neues Auto sein, kein sechser im Lotto. Glück kann das Lachen eines geliebten Menschen sein, ein Schokoeis im Regen, eine Postkarte von einem alten Freund. Glück ist all das, was uns zum Lächeln bringt. Glück kann ein flüchtiger Augenblick sein, oder ein ganzer Tag.

Glück ist Freude am Augenblick. Lebensfreude. Ein Lächeln. Ein gutes Gefühl im Bauch. Und es kommt immer dann, wenn wir es am wenigsten erwarten…

Was ist für Dich Glück? Was war dein glücklichster Augenblick?

Alles Liebe, deine Franzi

Advertisements

10 Kommentare zu „Auf der Suche nach dem Glück…

  1. Vor einiger Zeit habe ich auch einen Artikel zum Thema Glück geschrieben. Das ist schon so eine Sache mit dem Glück, eigentlich begegnet es uns täglich, wenn wir auch die kleinen Dinge sehen und es zulassen.

    Gefällt mir

    1. Hallo Ulrike! Ja, da hast du recht, das Glück ist schon so eine ganz besondere Angelegenheit 😉 wenn du magst kannst du den Link zu deinem Artikel gerne hier posten 😀 würde mich freuen!

      Gefällt mir

  2. Glück ist wie ein Schmetterling,
    es kommt zu dir und fliegt davon
    so wie ein bunter Luftballon.
    Den man nicht halten kann……..

    Dieses Lied fällt mir gerade so ein wenn ich Deinen tollen Artikel lese.
    Danke für die schönen Zeilen
    Macht immer Spaß Deine Artikel zu lesen.
    Weiter so.
    🙂

    Gefällt mir

  3. Hallo 🙂
    Wirklich schöner Artikel !:)
    Er hat mir echt weitergeholfen, aber meinst du wenn man immer aufs Glück hofft, dass es dann gar nicht kommt, weil es heißt ja immer, dass es unerwartet kommt ? 🙂

    Gefällt mir

  4. Hallo 🙂
    Wirklich schöner Artikel !:)
    Er hat mir echt weitergeholfen, aber glaubst du, dass wenn man die ganze Zeit auf Glück hofft es nie kommen wird, weil es heißt ja immer, dass es dann kommt wenn man es nicht erwartet und wenn man dann jeden Tag darauf hofft weil man optimistisch daruf wartet, kommt es dann überhaupt irgendwann? 🙂

    Gefällt mir

    1. Hallo Jaqueline 🙂
      Danke erstmal für deine lieben Worte!
      Ich denke, dass das Glück eben genau in dem Moment kommt, in dem man es nicht erwartet. Aber das heißt nicht, dass man nicht danach Aussschau halten kann! Das Kleeblatt hätte ich ja ohne Suchen auch nicht gefunden 🙂 Man muss eben die Augen offen halten um nichts zu übersehen und gleichzeitig offen sein für das unerwartete 🙂 Oder was meinst du)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s