Moments - besondere Begegnungen

Du bist wunderbar! – ein Plädoyer

Na, wie schön bist du? Wie attraktiv? Wirkst du anziehend auf deine Umwelt? Schauen andere Menschen dich bewundernd an? Werfen sie dir heimliche Blicke zu? Wirst du angesrochen? Bekommst du Komplimente?

Rose

 

Zweifel. Angst. Unsicherheit.

Ich weiß, wie nagend diese Gefühle sein können. Aber ich weiß noch etwas ganz anderes: Du bist wunderbar!

Ja, das haben wir alle schon hundertmal gehört. Wahre Schönheit kommt von innen. Jeder Mensch ist einzigartig. Ganz schön abgedroschen. Oder?

Denn eigentlich sind wir genau das: einzigartig, unverwechselbar und jeder für sich etwas ganz besonderes. Aber was macht uns schön? Wer bestimmt ob ein Mensch schön ist? Sind Models mit Hasenzähnen schöner als ein Mädchen mit Kleidergröße 40 und strahlenden Zähnen? Müßig, ich weiß. Aber ich denke es ist Zeit sich genau diesem Konflikt zu stellen: Was macht uns schön? Und wer legt fest was „schön“ eigentlich ist?

Schönheit. Reize. Selbstbewusstsein.

Moment. Selbstbewusstsein. Das kann man lernen, üben, aufbauen. Ist Schönheit also Übungssache? Bin ich also schön, wenn ich die neusten Modetrends kenne? Wenn ich einen perfekten Lidstrich ziehen kann? Wenn meine Beine immer perfekt rasiert sind? Bin ich nur attraktiv, wenn meine Haare immer sitzen und ich alle berühmten Modeschöpfer beim 3. Vornamen kenne?

Schwachsinn? Erwischt!

Es ist lächerlich zu glauben, dass man schön ist, nur weil man Haarspray in den Haaren hat und weiß, dass Coco Chanel in Saumur geboren ist und ihr Vater Albert hieß. Worauf es wirklich ankommt, ist dass, was du fühlst, wenn du in den Spiegel siehst.

Schuhe

Denn es ist egal, ob du gerne High Heels trägst oder Sneakers. Ob du einen perfekten Dutt trägst oder eine wilde Mähne. Ob du deine Kleidung bei H&M kaufst oder bei Armani. Es ist nicht wichtig, ob deine Zähne frisch gebleicht sind oder du eine Zahnspange trägst. Ob du X-Beine hast oder Stelzen. Wichtig ist nur, dass du dich liebst.

Es liegt nicht an deiner Kleidergröße, ob man dich ansieht, dir Komplimente macht oder nach deiner Handynummer fragt. Es liegt an deinem Lächeln. Am Leuchten deiner Augen. An deinen Bewegungen. An deinem Haar wenn du es dir aus der Stirn streichst. An der Art wie du tanzt, wie du die Welt mit deiner Aura zum Leuchten bringst.

Ja, das ist kitschig. Ja, das ist fast wie ein Liebesbrief. Ja, das ist ein Plädoyer.

An dich. An dein Leben. An deinen Mut. An dein Selbstbewusstsein. An deine Schönheit.

Denn: DU BIST WUNDERBAR!

Alles Liebe, Deine Franzi ❤

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Du bist wunderbar! – ein Plädoyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s